Nierenbiopsie (Gewebsentnahme aus der Niere)

  • Indikation:
    Klassifikation einer behandelbaren chronischen Nierenerkrankung Identifikation einer nicht behandelbaren Nierenerkrankung bei später möglichen Transplantation
  • Durchführung: bei auf dem Bauch-liegendem Patienten wird unter lokaler Betäubung mit sonographischer Führung mittels einer speziellen Stanznadel ein Ministück Nierengewebe entnommen
  • Risiko: 1: 10.000 Not-Op
  • Gewebsprobe enthält ca. 5 bis 10 Glomerula
    Aufarbeitung: Lichtmikroskopisch, elektronenmikroskopisch, histochemisch

weiter zurück